Die Möglichkeiten der Regionalanästhesie

Örtliche Betäubungen (Lokalanästhesie) und Betäubungen bestimmter Körperregionen (Regionalanästhesie) sind heute oft geeignete Möglichkeiten, eine Narkose zu vermeiden oder diese zu ergänzen. Während wir Lokalanästhesien (LA) vor allem vom Zahnarzt oder von kleineren chirurgischen Eingriffen (Muttermal) kennen, sind die Regionalanästhesien nur in der Hand erfahrenener Ärzte ein Gewinn für die Patienten.

Die Entscheidung welches Betäubungsverfahren bei einer Operation oder in der Schmerztherapie sinnvoll ist obliegt dem Chirurgen oder Anästhesisten. Er wird mit Ihnen zusammen und in Absprache mit dem behandelnden Facharzt das für Sie geeignete Verfahren besprechen und anwenden. Durch die hervorragende Verträglichkeit der modernen Lokalanästhestika können zahlreiche Effekte (Wirkzeit, Qualtität der Betäubung usw.) erreicht werden. Durch eine meist schmerzarme Durchführung der Regionalanästhesien sind diese Verfahren oft bei Risikopatienten besser geeignet als die Narkose.

Wir möchten Ihnen einige Regionalanästhesieverfahren imn folgenden Abschnit kurz erläutern:

Bitte haben Sie Verständnis, dass noch nicht alle Seiten dieser Internetpräsenz fertiggestellt sind.